Appenzell: Automobilistin verursacht unter Alkoholeinfluss Selbstunfall

Eine Personenwagenlenkerin verursachte am Sonntag in Appenzell unter Alkoholeinfluss einen Selbstunfall. Die Frau blieb unverletzt, das Fahrzeug wurde leicht beschädigt.

(Lesezeit: ca. 1 Minute | Aktualisiert: 26.01.2021, 20:14)

Die 59-jährige Automobilistin fuhr am vergangenen Sonntag gegen 16:15 Uhr auf der Rütistrasse in Appenzell. Die Frau beabsichtigte, linksseitig in eine Einmündung abzubiegen, worauf sie die Herrschaft über das Auto verlor. Das Fahrzeug kollidierte mit einem Schneehaufen am linken Strassenrand.

Die Lenkerin blieb beim Unfall unverletzt, am Fahrzeug entstand leichter Sachschaden.

Da die Polizei bei der 59-Jährigen Symptome von Alkoholeinfluss feststellten, wurde bei der Frau durch die Staatsanwaltschaft Appenzell Innerrhoden eine Blutprobe angeordnet. Die Polizei nahm der Lenkerin den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab.

 


Bild: Unfallstelle, Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden

Beitrag bewerten?

Klicken Sie auf Ihren Stern, um eine Bewertung abzugeben

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Vote count: 0

Noch keine Bewertungen vorhanden

Relevante Inhalte
Zürich: Schwerverletzter nach Auseinandersetzung im Kreis 11

Bei einem Streit wurde im Zürcher Keis 11 am frühen Samstagmorgen ein Mann schwer verletzt. Die Stadtpolizei Zürich konnte in Read more

Zehnfache Wilderei: Bündner Jäger gesteht 10 unberechtigte Abschüsse seit 2014

Einem 41-jährigen Bündner wird zehnfache Wilderei vorgeworfen: Der Jäger gab gegenüber der Bündner Kantonspolizei zu, zwischen 2014 und 2020 insgesamt Read more

Wallis: Lawinen sowie der Winter- und Bergsport fordern mehrere Todesopfer

Im Kanton Wallis verstarben in der vergangenen Woche mehrere Personen im Zusammenhang mit Lawinenniedergängen, dem Winter- oder dem Bergsport. (Lesezeit: Read more

Trickbetrüger ergaunern in Baden als «falsche Polizisten» mehr als 10’000 CHF

Eine Frau ist in Baden auf Trickbetrüger hereingefallen, die sich als falsche Polizisten ausgaben. Die 79-Jährige verlor durch den Telefonbetrug Read more

Kommentar hinterlassen

Schreib einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*