Geschützte Greifvögel gezielt getötet: Polizei fasst Verdächtigen

Die Kantonspolizei Basel-Stadt konnte am vergangenen Montag nach einer Hausdurchsuchung einen Mann anhalten, der dringend verdächtigt wird, mehrere Greifvögel gezielt vergiftet zu haben.

Laut der Kantonspolizei Basel-Stadt wurden seit Juni 2020 sechs Wanderfalken und zwei Mäusebussarde gefunden, die offenbar gezielt durch das illegale Pflanzenschutzmittel Carbofuran getötet wurden.

Es sei möglich, dass sogenannte «Ködertauben» eingesetzt wurden:

«Wanderfalken schlagen auch Tauben als Nahrung für sich und den Nachwuchs. Die Ködertauben, sogenannte «Kamikazetauben», werden mit Nervengift präpariert und den Greifvögeln ausgesetzt.» (Kantonspolizei Basel-Stadt)

Die Kantonspolizei ermittelt im Auftrag des Veterinäramts: beim vorsätzlichen Vergiften von Greifvögeln handelt es sich um ein Offizialdelikt, wobei mit hohen Strafen gerechnet werden muss. Im Dezember 2020 sucht die Kantonspolizei mittels einem Zeugenaufruf Personen, die zu diesem Vorfall Angaben machen können.

 

Anzeige wegen Verstoss gegen das Eidg. Tierschutzgesetz, das Chemikaliengesetz und das Jagdgesetz

Nach umfangreichen Ermittlungen des Ressorts Jagd- und Tierwesen der Kantonspolizei Basel-Stadt konnte nun nach einer Hausdurchsuchung ein Mann gefasst werden, der dringend der Taten verdächtigt wird. Die tatverdächtige Person wurde durch die Polizei einvernommen: er wird nun wegen diversen Verstössen, unter anderem gegen das Eidgenössische Tierschutzgesetz, das Chemikaliengesetz sowie das Jagdgesetz, bei der zuständigen Staatsanwaltschaft angezeigt.


Header-Bild: Kantonspolizei Basel-Stadt

Beitrag bewerten?

Klicken Sie auf Ihren Stern, um eine Bewertung abzugeben

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Vote count: 0

Noch keine Bewertungen vorhanden

Relevante Inhalte
Zürich: Schwerverletzter nach Auseinandersetzung im Kreis 11

Bei einem Streit wurde im Zürcher Keis 11 am frühen Samstagmorgen ein Mann schwer verletzt. Die Stadtpolizei Zürich konnte in Read more

Zeugenaufruf: Unbekannte Täterschaft schiesst in Winterthur auf Katze

Am vergangenen Donnerstag, 21. Januar 2021, hat in Winterthur eine unbekannte Person mit einer Luftdruckwaffe auf eine Katze geschossen. Das Read more

Zeugenaufruf: Lebendes Schaf bei Tierkadaversammelstelle deponiert

Eine unbekannte Täterschaft hat in Büsserach (SO) ein lebendes Schaf bei der Tierkadaversammelstelle deponiert. Das Tier musste von seinem Leiden Read more

Zeugenaufruf: Kantonspolizei SO sucht nach Verfolgungsjagd nach 2 Flüchtenden

Die Kantonspolizei Solothurn sucht nach zwei Männern, die nach einer Verfolgungsjagd in Olten flüchten konnten. Das Fluchtauto liessen die Unbekannten Read more

Kommentar hinterlassen

Schreib einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*