Grosser Sachschaden in Niederwil: Lernfahrer flüchtet vor einer Polizeikontrolle

Im Aargauischen Niederwil ist ein jugendlicher Fahrzeuglenker samt seiner 15-jährigen Mitfahrerin vor einer Polizeikontrolle geflüchtet, wobei es zu mehreren Kollisionen und erheblichem Sachschaden kam.

(Lesezeit: ca. 1 Minute | Aktualisiert: 07.02.2021, 23:25)

Am frühen Sonntagmorgen kurz vor 02:00 Uhr fuhr eine Patrouille der Regionalpolizei Bremgarten in Niederwil über die Rütistrasse, als ihr ein Mercedes-Benz entgegenfuhr. Die Polizeibeamten wollten den Lenker kontrollieren, da dessen Fahrweise auffiel.

17-Jähriger mit Lernfahrausweis festgenommen.

Der Lenker des Fahrzeugs wendete in der Folge, und ergriff mit „massiv übersetzter Geschwindigkeit“ die Flucht, wie die Kantonspolizei Aargau berichtet. Während die Polizeipatrouille dem Fluchtwagen folgte, kollidierte dieser wiederholt mit der Strasseneinrichtung und errichtete dabei grossen Sachschaden.

Bei der Niederwiler Reussbrücke Gnadenthal kam das Fluchtauto schliesslich zum Stillstand, worauf der Personenwagenlenker zu Fuss flüchtete, die 15-jährige Mitfahrerin blieb leicht verletzt im Auto zurück.

Der 17-Jährige, der beim Unfall selber unverletzt blieb, war nach Hause geflüchtet, dort nahm ihn die Polizei schliesslich fest. Seinen Lernfahrausweis durfte der Jugendliche der Polizei abgeben, durch die zuständige Jugendanwaltschaft wurde eine Untersuchung eröffnet. Der Mercedes-Benz, mit dem der Jugendliche geflüchtet war, gehörte einem Mitglied seiner Familie.

Beitrag bewerten?

Klicken Sie auf Ihren Stern, um eine Bewertung abzugeben

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Vote count: 0

Noch keine Bewertungen vorhanden

Relevante Inhalte
Zürich: Schwerverletzter nach Auseinandersetzung im Kreis 11

Bei einem Streit wurde im Zürcher Keis 11 am frühen Samstagmorgen ein Mann schwer verletzt. Die Stadtpolizei Zürich konnte in Read more

Zeugenaufruf: Kantonspolizei SO sucht nach Verfolgungsjagd nach 2 Flüchtenden

Die Kantonspolizei Solothurn sucht nach zwei Männern, die nach einer Verfolgungsjagd in Olten flüchten konnten. Das Fluchtauto liessen die Unbekannten Read more

Zehnfache Wilderei: Bündner Jäger gesteht 10 unberechtigte Abschüsse seit 2014

Einem 41-jährigen Bündner wird zehnfache Wilderei vorgeworfen: Der Jäger gab gegenüber der Bündner Kantonspolizei zu, zwischen 2014 und 2020 insgesamt Read more

Wallis: Lawinen sowie der Winter- und Bergsport fordern mehrere Todesopfer

Im Kanton Wallis verstarben in der vergangenen Woche mehrere Personen im Zusammenhang mit Lawinenniedergängen, dem Winter- oder dem Bergsport. (Lesezeit: Read more

Kommentar hinterlassen

Schreib einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*