Zeugenaufruf: Taucher finden leblose Frau im Thunersee, Polizei vermutet ein Tötungsdelikt

Auf dem Rücken der Frau ist der Schriftzug: "Gayle San" tätowiert. (Foto: Kapo Bern)

Bei Gunten (Gemeinde Sigriswil) am Thunersee haben am Sonntagnachmittag Taucher im See eine leblose Frau gesichtet, Einsatzkräfte der Kantonspolizei Bern konnten die Frau bergen. Um die Identität der Verstorbenen zu klären, bittet die Polizei die Bevölkerung um Mithilfe.

(Lesezeit: ca. 2 Minuten | Aktualisiert: 28.01.2021, 20:50)

UPDATE, 28.01.2021:
Die Kantonspolizei Bern verhaftet tatverdächtigen Mann
Im Zuge der umfangreichen Ermittlungen konnte die Berner Kantonspolizei am Mittwoch, 27. Januar 2021, einen Mann festnehmen, der dringend der Tat verdächtigt wird. Konkrete Verdachtsmomente ergaben, dass der 36-jährige Schweizer aus dem Kanton Basel-Landschaft in direkter Verbindung mit dem Ableben der Frau steht: laut Kantonspolizei gibt es Hinweise, dass sich der Mann mit der Frau am späteren Fundort aufhielt.

«Die zuständige Regionale Staatsanwaltschaft wird beim Zwangsmassnahmengericht Untersuchungshaft für den 36-jährigen Schweizer aus dem Kanton Basel-Landschaft beantragen.» (Kantonspolizei Bern)

UPDATE, 21.01.2021:
Die Kantonspolizei Bern konnte die Frau identifizieren:

Ursprüngliche Meldung:

Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus

Demnach hatte gestern Sonntagnachmittag ein älterer Spaziergänger die Taucher auf eine Person im Wasser aufmerksam gemacht. Die Taucher alarmierten kurz vor 14:30 Uhr die Berner Kantonspolizei, die umgehend ausrückte. Die Einsatzkräfte fanden die Meldung vor Ort schliesslich bestätigt und konnten darauf die leblose Frau im Bereich des Tauchplatzes Enteneck bergen.

Nach den bisherigen Erkenntnissen geht die Polizei von einem Tötungsdelikt aus. Die polizeilichen Ermittlungen zur Identität der Frau sowie zur Todesursache sind im Gange.

Zwei auffällige Tätowierungen im Rückenbereich

Die Kantonspolizei Bern hat mit dem Zeugenaufruf zwei Fotos publiziert, die zwei auffällige Tätowierungen auf dem Rücken sowie auf einem Schulterblatt zeigen.

Auf dem Rücken der Frau ist der Schriftzug: «Gayle San» tätowiert. (Foto: Kapo Bern)
Auf einem Schulterblatt hat das Opfer eine Eule tätowiert. (Foto: Kapo Bern)

Zeugenaufruf der Kantonspolizei Bern

«Bei der Verstorbenen handelt es sich ersten Einschätzungen zufolge um eine 20- bis 40-jährige Frau. Sie trug weisse Turnschuhe, schwarze Trainerhosen und ein dunkles T-Shirt. Auf ihrem Rücken hat die Frau den Schriftzug «Gayle San» sowie eine Eule tätowiert.

Die Kantonspolizei Bern bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Personen, die Angaben zur Identität der Frau machen können oder in den letzten Tagen im Bereich des Seeufers bei Gunten Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der Nummer +41 33 227 61 11 zu melden.

Auch wird ein älterer Spaziergänger, welcher die Taucher auf die Person im Wasser aufmerksam gemacht haben soll, gebeten, sich bei der Polizei zu melden.» (Kapo Bern)

Beitrag bewerten?

Klicken Sie auf Ihren Stern, um eine Bewertung abzugeben

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Vote count: 0

Noch keine Bewertungen vorhanden

Relevante Inhalte
Zeugenaufruf: Unbekannte Täterschaft schiesst in Winterthur auf Katze

Am vergangenen Donnerstag, 21. Januar 2021, hat in Winterthur eine unbekannte Person mit einer Luftdruckwaffe auf eine Katze geschossen. Das Read more

Zeugenaufruf: Raubüberfall auf Volg-Filiale in Gebenstorf (AG)

Im aargauischen Gebenstorf hat am Freitag ein unbekannter Mann die Volg-Filiale überfallen und Bargeld erbeutet. Der Täter ist flüchtig, die Read more

Zeugenaufruf: Lebendes Schaf bei Tierkadaversammelstelle deponiert

Eine unbekannte Täterschaft hat in Büsserach (SO) ein lebendes Schaf bei der Tierkadaversammelstelle deponiert. Das Tier musste von seinem Leiden Read more

Zeugenaufruf: Bewaffneter Raubüberfall in Rothenburg (LU)

In einer Medienmitteilung sucht die Luzerner Polizei Personen, die im Zusammenhang mit einem bewaffneten Überfall auf einen Tankstellenshop in Rothenburg Read more

Kommentar hinterlassen

Schreib einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*